Klassik-Sextett der HfK

Klassik-Sextett der HfK

Samstag, 29. Juni, 19 Uhr
Klassik-Sextett der HfK

 

Das Klassik-Sextett der HfK spielt an diesem Abend ein Streichsextett von Arnold Schönberg und ein Streichquintett von Felix Mendelssohn Bartholdy.

„Verklärte Nacht“ ist ein Streichsextett von Arnold Schönberg, das im Jahr 1899 komponiert wurde. Es basiert auf einem Gedicht von Richard Dehmel über Liebe, Vergebung und Transzendenz. Die Musik drückt die Emotionen und die dramatische Handlung des Gedichts aus, wobei Schönberg chromatische Harmonien und erweiterte Tonalität verwendet, um eine Atmosphäre von Intensität und Leidenschaft zu schaffen.

Mendelssohns Streichquintett Nr. 2 in B-Dur, op. 87, ist ein kammermusikalisches Meisterwerk. Er komponierte es im Jahr 1845. Es ist für zwei Violinen, zwei Violen und ein Cello geschrieben. Das Quintett zeichnet sich durch Mendelssohns charakteristischen melodischen Reichtum, seine geschickte Kontrapunktik und seine feine Balance zwischen lyrischen Passagen und lebhaften, virtuosen Elementen aus. Es gilt als eines seiner herausragenden Kammermusikwerke.

Die Besetzung:
1. Geige: Penghua Huang
2. Geige: Chien-Wei Yang
1. Viola: Hou Kuan NG
2. Viola: Yiwen Cao
1. Cello: Wan-Yu Chang
2. Cello: Jingyi Wei